Preisverleihung

Wir laden Sie herzlich zur Preisverleihung 2017 ein:

29. November 2017, 19.00 Uhr
in der Akademie der Bildenden Künste, München, Akademiestraße 2-4

Aus dem Programm:

Hier finden Sie die Einladung als Pdf

Um Anmeldung wird gebeten.

zwei:eins - Der Münchner Preis für Kunst: interdisziplinär und innovativ

zwei:eins würdigt künstlerische Arbeiten, die über den Tellerrand der eigenen Disziplin hinausschauen. Daher wird der Kunstpreis einmal jährlich für eine Projektidee vergeben, die im Folgenden gemeinsam mit einem weiteren Partner einer anderen Profession realisiert wird. Die nun ausgezeichneten Künstlerinnen Kitti & Joy haben mit Mon Müllerschön eine Projektpartnerin aus der Welt der Kunstberatung gewonnen. Mit ihrer Unterstützung werden sie ein Magazin für den Start in die Künstlerkarriere kreieren.

Einladung Preisverleihung 1

Donnerstag, 17. November 2016, 19 Uhr, (Einlass ab 18.00 Uhr, WhiteBOX, Atelierstraße 18, München (im neuen Werksviertel am Ostbahnhof)

Einlass nur nach Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Den Ablauf der Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Einladung. 

 

Live auf Facebook: Mucbook streamte die Laudation von Res Ingold, Konzeptkünstler und Professor an der Akademie der Bildenden Künste München. Hier zum Nachhören.  Ein Nachlesen als PDF ist hier ebenfalls möglich.

Der Preisträger Alexis Dworsky sagt über die Laudatio: "Dieser Text schafft es, den Bogen zu spannen von interdisziplinärem künstlerischen Arbeiten - was ja den Kerngedanken des Preises zwei:eins ausmacht, so wie ich das verstehe - hin zu meinem Tun."

 

Volles Haus in der WhiteBOX. Rund 160 Gäste feierten gemeinsam mit zwei:eins-Netzwerk den diesjährigen Preisträger Alexis Dworsky und seinem Projektpartner Andreas Ruby. Laudator war Res Ingold, durch den Abend führte Thomas Darchinger. Judith Egger, die Preisträgerin 2015 berichtete eindrucksvoll vom Fortschritt ihrer 2015 ausgezeichneten Projektidee. 

 

Herzlichen Dank an Felix Hörhager, der uns dieses Video zur Verfügung stellt.